Ein Buch übersetzt in Gebärdensprache

Klopfen mit PEP*- in Filmen

Wer hat es erfunden?

Psychiater Dr. Michael Bohne aus Hannover in Deutschland erklärt, wie er das “Klopfen mit PEP” (Prozess – orienterte Embodiment fokussierte Psychologie) erfunden hat und warum es wirkt. Das Büchlein «Bitte klopfen!»  wurde 170`000 mal verkauft. Vipsy hat es übersetzt in Gebärdensprache. 

Warum ist Klopfen mit PEP so effizient?

Multisensorische Intervention

Klopfen mit PEP ist eine bifokale, multisensorische Intervention, die auf die Selbstaktivierung des Klienten setzt und damit eines der wirkstärksten Heilmittel moderner Psychotherapie in den Mittelpunkt stellt.

Bifokal bedeutet, dass das Verfahren einerseits mittels Klopftechniken die dysfunktionalen Gefühle (arousals) vor allem in der Amygdala abdimmen vermag um dann an den dysfunktionalen Glaubenssätzen im präfrontalen Kortex weiterarbeiten zu können

Selbstverzeihung

Selbstvorwürfe durch Selbstverzeihung ersetzen

Verantwortung

Fremdvorwürfe durch Verantwortungsklärung auflösen

Unabhängigkeit

Erwartungen an andere loslassen und so die emotionale Abhängigkeit von anderen Menschen lösen

Echtzeitalter

Echtzeitalter-Training und Regressionsverminderung

Loyalitäten

Auflösen von Parafunktionalen Loyalitäten

Wie kann ich Klopfen mit PEP einsetzen?

Diese Filme bieten Hilfe und Information

Verarbeitung

Anleitung zur selbstwirksamen Stressverarbeitung 

Notfallkoffer

Als «Psychologischer Notfallkoffer» zur Affektregulation 

Theorie

Theoretische Erklärungen zum Thema Stress- und Affektregulation

Echtzeitalter

Echtzeitalter-Training und Regressionsverminderung

Loyalitäten

Auflösen von Parafunktionalen Loyalitäten

Die Filme sind auf einer Homepage gratis zugänglich; sie können auch per Whatsapp verschickt werden

Wann kann ich Klopfen mit PEP anwenden?

Klopfen mit PEP für alle Fälle

schlimme Erlebnisse

Als Selbstmanagementtool zur Nachbearbeitung von belastenden Erlebnissen

Vorbereitung

ls Selbstmanagementtool zur Vorbereitung auf Ereignisse (z.B. schwierige Gespräche, Teamsitzung, Vorstellungsgespräch, Mitarbeitergespräch, Auftritt vor Publikum etc.)

Reflexion

Als Selbstmanagementtool zur Reflexion anstehender Beziehungskonflikte (Familie, Nachbarn, Lehrer; medizinische Versorgung, Partnerschaft)

Affektregulation

Zur notfallmässigen Affektregulation

Für wen ist dieses Projekt?

Gehörlose und Schwerhörige

Für alle Gebärdensprach-benutzende welche vergangene oder anstehende belastende Ereignisse selbstwirksam verarbeiten wollen.

Fachstellen für Gehörlose und Schwerhörige: bei Aufkommen von emotional hochgefahrenen Gesprächen; als Unterstützung des Arbeitsintegrations- Prozess.

Medizinischen Personal im ambulanten und stationären Bereich.

Als Ergänzung einer verdolmetschten Psychotherapie.

Heimkurslehrerinnen* (Frühförderung Gebärdensprache)

Lehrerinnen* und Sozialpädagoginnen* (vgl. «Klopfen mit Kindern» Michael Bohne und Claudia A. Reinicke)

Für gehörlose in öffentlichen Auftritten als Auftrittscoaching (Öffentlichkeitsarbeit, Politik, Sport, Kultur)

In der individuellen Psychotherapie zur Aufarbeitung traumatischer Erlebnisse (Ertaubung, Language Deprivation, Gebärdensprache-verbot etc.)

Die Klopftechniken sind ohne Sprache und können auch bei Menschen mit Migrationshintergrund oder mit MLS (minimal language skills) eingesetzt werden.

Für berufstätige Gehörlose (vor allem sozialer Bereich), welche einer hohen Belastung durch sekundäre Traumatisierung ausgesetzt sind. Das Verfahren schützt nachweislich vor sekundärer Traumatisierung.

Was ist weiters geplant?

Ausweitung auf nationales Projekt

Die Filme und Texte von «Klopfen mit PEP» werden übersetzt in LSF (französische Gebärdensprache) und LIS (italienische Gebärdensprache). 

Wer hat dieses Projekt ermöglicht?

Sponsoren für Klopfen mit PEP in Gebärdensprache

Was sagen Leute über Klopfen mit Pep?

Student

So hilfreich!

Künstler

Bin jetzt weniger nervös.

Psychologe

Ich freue mich dass meine Arbeit weiter verbreitet wird uns mehr Menschen hilft!

    Skip to content